Bundesliga Erlangen 2011

Am 09. und 10. April fanden in Erlangen die ersten beiden Runden der Bundesliga 2011 statt.

Aus Kornwestheimer Sicht konnte Oli Knoll das B-Finale der Cruiser 40-44 gewinnen und qualifizierte sich am So. für das A-Finale, dort musste er allerdings nach Startschwierigkeiten hinterherfahren.Klaus Schreiber konnet in der Cruiser 50+ an beiden Tagen den 3. Platz einfahren. Cristian Pavokovic konnte seinen Trainingsrückstand nicht ausgleichen und schaffte an ieden Tagen in der Cruiser Elite nicht den Sprung aufs Treppchen.

Unser jüngster Racker am Wochenden Till Knoll steigerte sich von Lauf zu Lauf und verpasste nur knapp das weiterkommen in seinem ersten Lizenz Rennen in der U9.

Alina in der U13w als Aufsteigerin am Sa. den Platz 4 und Sonntag den 3.Platz einfahren.

Kay konnte sich im starken Feld der U13 Boys behaupten und belegte eindrucksvoll an beiden Tagen die Finale. Sandra konnte der gut trainierten Konkurenz paroli bieten und gewann an beiden Tagen ihre Klasse die Schülerinnen. Tim Stindl hatte in der schweren Klasse der Jugend männlich einfach kein Glück und konnte deswegen leider über die Vorläufe qualifizieren.Jaques Kurrle kahm in der selben Klasse und seinem ersten Lizenz Rennen

leider auch nicht über die Vorläufe.Er verlor aber nie den Spaß und seine gute Laune. Wilkommen in Kornwestheim Jaques !

Regula Runge platzierte sich am Sa, in der weiblichen Klasse auf Platz 2 und am So. auf Platz 7.

Big boys: Felix Killisch konnte sich leider nicht für das international besetzte Finale in der Junior Men qualifizieren und trainiert auf den nächsten Lauf in Vechta.

Dominik Szell schaffte den Sprung ins Finale und konnte nur kann vor dem Stockerl gestoppt werden. Der RC50 Erlangen bot bei strahlenden Sonnenschein mit gewohnt guter

Organisation einen tollen Start in die Saison 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.