BMX die Sportart auch mal fürs grobe Wetter.

Etwa 122 Sportler waren sich nicht zu schade um die zwar gut preparierte , aber durch den Dauerregen durchgeweichte Strecke in Angriff zu nehmen.

Leider liegen mir nur die Lizenz-Ergebnisse vor, werde aber am Montag die wirklich tapferen Beginner nachreichen. Die haben echt Potential!

Alina Wilhelm konnte in der U11 weiblich einen hart umkämpften 3. Platz einfahren.

Kay Stindl erschreckte die Konkurrenz U13 mit einem schnellen Gate und einem gekonnten Sprung am 1. Hindernis. Leider stürzte er in der rhythem-section kurz vor dem Ziel so hart, dass er zur Kontrolle ins Krankenhaus musste. Alles in Ordnung! Am Sonntag wird Kay wieder seine Jungs erschrecken können.

Bald Kornwestheimer Pascal Greco lag in der gleichen Klasse auf Treppchen Kurs und musste in der letzten Kurve einen Konkurrenten passieren lassen um einen Sturz zu verhindern.

Tim Stindl holte sich einen starken 2. Platz im Finale der Schüler. Damit liegt der Gesamtsieg für Tim in Reichweite.

Das gilt auch für Oli Knoll ,der mit ungefährdeten 4 Laufsiegen im Finale soger Zeit hatte mit Skillz das Publikum in den Bann zu ziehen.

Morgen geht das letzte Rennen des Jahres über die Bühne, hoffentlich finden noch mehr Kornwestheimer den Weg nach Strudelbach!

Stay tuned!

P.S. das Kornwestheimer „Pavillon-Dorf“ mit der einzigen Heizung weit und breit, war bestens besucht die Simmung war bombig! Um das zu verstärken verdoppeln wir die Heizkraft am Sonntag und werden mit einem Bikini Kontest die Rennpausen überbrücken!

MW

Die Bundesliga Saison wurde für die Kornwestheimer Teilnehmer

äußerst erfolgreich abgeschlossen.

Die Bundesliga Saison wurde für die Kornwestheimer Teilnehmer

äußerst erfolgreich abgeschlossen.

Am 18. und 19. September wurde auf dem verwinkelten Kurs in Cottbus/ Brandenburg

der mit einer extrem kurzen ersten Gerden überraschte der vorletzte Lauf der Bundesliga gestartet. Die gewohnten (berüchtigten) Kornwestheimer Bundesliga Familien:

Kilisch, Pavokovic, Schreiber, Knoll und Wilhelm (die Stindls wurden schmerzlich vermisst), wurden durch den Neuzugang der Grecos ergänzt.

Hofftentlich werden es in der Saison 2011 noch mehr.

Sportlich waren die Kornwestheimer wie gewohnt in vorderen Feld zu suchen.

Ergebnisse Samstag:

Bei Alina Wilhelm blitze am Samstag das noch verborgene Potential auf .Sie war in der U11 weiblich nicht zu stoppen und konnte ihren 1. Bundesliga- Sieg einfahren.

Sandra Pavokovic dominierte die Klasse Schülerinnen und fuhr auch den bereits gewohnten 1. Platz ein.

Bei den Cruiser weiblich konnte Sie als jüngste Teilnehmerin nur von der Elite Fahrerin Steffi Marth (Cottbus) besiegt werden und belegte den beachtlichen 2. Platz.

Pascal Greco zeigte in der U13 enormen kämpferischen Einsatz und konnte nur durch unglückliche Startplätze am Weiterkommen gehindert werden.

Oli Knoll ist in seiner Lieblingsdisziplin 20″ 30 + gestartet und hat mit seiner gewohnt herzhaften Fahrweise im Finale nur durch einen Schlauchplatzer den Podestplatz

verpasst. Doch selbst der Schlauchplatzer hat ihn nicht sonderlich beeindruckt, er hat einfach sein Bike geschultert und ist über das Waschbrett in Ziel gerannt (fast schneller als auf dem Rad).

Hut ab, zu so einer professionellen Einstellung Oli !

Klaus Schreiber hat am Samstag in der Cruiser Senior 3 seinen Gegner die seltene Gelegenheit geboten ihn überholen zu dürfen! Allerdings nur am Samstag!

Die äußerst großmütige Einstellung wurde mit einem 4. Platz belohnt!

Christian Pavokovic hat in der Cruiser Elite einen hart umkämpften 2. Platz eigefahren nur ein Lokalmatatador konnte ihn knapp auf Distanz halten.

Felix Kilisch konnte in der Super Serie nur den Time Trail bestreiten.

Hier konnte man klar erkennen das Felix nach einer Erkrankung noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war.Totzdem konnte er durch seinen gewohnt „smoothen“ Fahrstil eine sehr beachtliche Zeit herausfahren.

Zu der Super Serie trat er aus genannten Gründen nicht an.

Ergebnisse Sonntag:

Alina konnte ihre Leistung vom Vortag leider nicht wiederholen und wurde knapp 2.

Sandra war wie gewohnt in der Schülerinnen Klasse nicht zu schlagen und gewann diese eindrucksvoll. In der Cruiser weiblich wurde sie im letzten Lauf von einer körperlich überlegen Gegnerin so sehr attakiert,

dass der Sturz beider Fahreinner unausweichlich war. Trotzden holte sich Sandra unter Schmerzen den 2. Platz.

Pascal Greco griff in der größten Teilnehmergruppe, der U13 beherzt an und erreichte das 1/4 Finale. Leider war hier (erstmal) Schluss.

Oli Knoll wurde am Sonntag in der 20″ 30+ starker 4.

Klaus Schreiber nahm seine großmütige Einstellung vom Sa. zurück und erkämpte sich einen guten 3. Platz.

Christian Pavokovic sicherte sich wie am Vortag einen hart erkämpften 2. Platz.

Felix Kilisch wurde mit den restlichen Junioren und den Elite Men zusammengefasst.

Ergebnis: Er lies einen heimischen Elite Fahrer hinter sich und erreichte das Finale.

Mit einem sehr schnellen „snap“ fuhr er sich in die Spitzengruppe die er durch seinen schlechten Startplatz leider passiern lassen musste.

Er fuhr sich trotzdem auf einen guten 6.Platz heran.

In der Gesamtwertung Bundesliga 2010 liest sich die Kornwestheimer Leistung in den Podestplatzierung so:

Alina Wilhelm U11 w 2.Platz

Sandra Pavokovic Schülerinnen 1.Platz

Doreen Wilhelm Jugend weiblich 5.Platz

Sandra Pavokovic Cruiser weiblich 3.Platz

Klaus Schreiber Cruiser Senioren III 2. Platz

Christian Pavokovic Elite Cruiser 1. Platz

Gemessen an der Teilnehmerstärke der Kornwestheimer in der Bundesliga 2010 kann man von einer sehr hohen Qualität sprechen!

Wer sich im Wintertrainining 2010/2011 beteiligt sowie mit Trainingfleiss am BMX fahren Spass hat ,dem kann ich die Bundesliga nur empfehlen, sie ist für die Fahrer(innen) aus Kornwestheim ein sehr erfolgreiches „Pflaster“!

MW