Süddeutsche Meisterschaft

Wir bedanken uns bei allen Gästen, Offiziellen, Helfern und Fahrer und hoffen ihr hattet alle so viel Spaß wie wir!

Bis zum nächsten Rennen!

Ihr habt es verpasst oder wollt euch gern nochmal dran erinnern? Schaut mal rein in die ARD Mediathek!

https://www.ardmediathek.de/video/swr-aktuell-baden-wuerttemberg/platz-eins-und-drei-fuer-die-bmx-rennfahrer-aus-baden-wuerttemberg/swr-bw/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE2OTQ1NDI

Rennbericht:

Am 16. und 17. Juli wurden auf unserer heimischen Bahn in Kornwestheim die Süddeutschen Meisterschaften 2022 ausgetragen. Neben den Fahrern aus Baden-Württemberg hatten sich etliche Racer aus Bayern und Hessen eingefunden die bei warmen Temperaturen hart um Siege und Punkte kämpften. Anders als sonst wurden hier 2 Rennen an 2 Tagen durchgeführt, die Punkte miteinander verrechnet und erst dann die Sieger ermittelt. Für das Kornwestheimer Race Team gingen gleich 21 Fahrer an den Start, darunter einige die die Gelegenheit nutzten um auf der eigenen, bekannten Bahn ihr Renndebüt zu feiern. Dabei waren alle Fahrer hoch motiviert und mit der Hilfe und einigen Tipps von Trainer Tim & Liam sowie einer erfahrenen Fahrerin Emilia unterstützt, hervorragend vorbereitet.
Am Ende gab es viele Podestplätze, Pokale, Urkunden und strahlende Gesichter die Stolz waren ihr erstes Rennen so erfolgreich hinter sich gebracht zu haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrerinnen und Fahrer!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Lenni Walker (Boys 7-8) – Platz 4
Jakob Fleisch (Boys 7-8) – Platz 10
Pia Theurer (Girls 9-10) – Platz 7
Maximilian Trippel (Boys 9-10) – Platz 5
Elias Renz (Boys 9-10) – Platz 14
Emil Hänisch (Boys 9-10) – Platz 13
Flavio Pignalosa (Boys 9-10) – Platz 15
Paul Masch (Boys 11-12) – Platz 2
Wengsheng Liu (Boys 11-12)– Platz 4
Theo Liebert (Boys 11-12) – Platz 26 (nur 1 Tag gefahren)
Noah Sonntag (Boys 11-12) – Platz 19
Leonids Ganitis (Boys 11-12) – Platz 20
Laia Garcia Rodriguez (Girls 13-14) – Platz 4
Ville Walker (Boys 13-14) – Platz 2
Theo Heidebrecht (Boys 13-14) – Platz 3            
Nils Althaus (Boys 13-14) – Platz 5
Luke Stober (Boys 13-14) – Platz 11
Philipp Hofreuter (Boys 15-16) – Platz 8
Leon Köhnke (Men 17-29) – Platz 13
Aron Beck (Elite Men) – Platz 2
Torsten Stober (Cruiser 45-49) – Platz 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.